Kauder nennt SPD-Ministerin Schwesig weinerlich - Koalitionsknatsch

Unionsfraktionschef Volker Kauder hat Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig im Streit um die Frauenquote Weinerlichkeit vorgeworfen. «Ich finde, das war ein unsäglicher Macho-Spruch», sagte SPD-Generalsekretärin Yasmin Fahimi der «Nordwest-Zeitung» vor einem schwarz-roten Spitzentreffen am Abend in Berlin. «Das zeugt von großer Überheblichkeit und schlechter Kinderstube.» SPD-Chef Sigmar Gabriel unterstellte Kauder ein Frauenproblem. Kritik kam auch von Linken und Grünen.