Kauder: Ohne Religionsfreiheit keine Freiheit und kein Frieden

Angesichts der Christenverfolgung durch Islamisten hat Unionsfraktionschef Volker Kauder die Führer aller Religionen zu einem größeren Einsatz für die Glaubensfreiheit aufgefordert.

Kauder: Ohne Religionsfreiheit keine Freiheit und kein Frieden
Tim Brakemeier Kauder: Ohne Religionsfreiheit keine Freiheit und kein Frieden

«Es muss im kommenden Jahr noch deutlicher gemacht werden, dass die Religionsfreiheit von niemandem verletzt werden darf, egal, auf wessen Namen sich die Verfolger berufen», schreibt Kauder in einem Beitrag für die Weihnachtsausgabe der Wochenzeitung «Die Zeit». Als größte Bedrohung sieht der Christdemokrat derzeit islamistischen Terror.

Kauder verurteilte die Gräuel der Terrormiliz Islamischer Staat und anderer islamistischer Gewalttäter. «All diese Verfolgung im Nahen Osten, aber auch in Nigeria oder Pakistan geschieht im Namen des Islams.» Die Christen seien vielerorts immer noch in Gefahr, und nun seien auch Hunderttausende Muslime auf der Flucht. «Ohne Religionsfreiheit gibt es heute auf der Welt keine Freiheit und auch keinen Frieden. Die Religionsfreiheit ist das Menschenrecht, auf dessen Durchsetzung in unserer Zeit am stärksten geachtet werden muss», mahnte er.