Kaymer verpasst Cut beim Turnier in Houston

Deutschlands bester Golfprofi Martin Kaymer hat auch beim PGA-Turnier in Houston die beiden Schlussrunden verpasst. Eine Woche nach seinem Rückschlag bei den Texas Open kam der 30-Jährige aus Mettmann nach zwei Durchgängen auf insgesamt 144 Schläge.

Kaymer verpasst Cut beim Turnier in Houston
Str Kaymer verpasst Cut beim Turnier in Houston

Nach einer 70er-Runde zum Auftakt am Donnerstag benötigte er im zweiten Durchgang noch vier Versuche mehr. Der sogenannte Cut, der zur Teilnahme an den beiden letzten Runden berechtigt, lag bei 140 Schlägen. Der zweimalige Major-Gewinner Kaymer musste damit einen weiteren Dämpfer vor dem Masters in Augusta hinnehmen.

Auch bei den Texas Open war Kaymer zur Hälfte ausgeschieden. Landsmann Alex Cejka konnte an seine glänzende 65er-Runde auch nicht anschließen. Der 44-Jährige brauchte am Freitag 72 Schläge und fiel vom zweiten Platz bei dem mit 6,6 Millionen Dollar dotierten Turnier auf den geteilten Rang 18 zurück.

In Führung liegt der US-Amerikaner Andrew Putnam mit 132 Schlägen vor seinen Landsmännern Phil Mickelson und Austin Cook (jeweils 133).