Keine Deutschen unter Opfern des Terroranschlag in Tunis

Bei dem Terroranschlag in Tunesien hat es entgegen ersten Angaben der tunesischen Behörden keine deutschen Opfer gegeben. Ein Sprecher des Auswärtigen Amts sagte, man gehe davon aus, dass unter den Toten und den Verletzten keine deutschen Staatsangehörigen seien. Der tunesische Ministerpräsident Habib Essid hatte in einer ersten Pressekonferenz gesagt, die Toten stammten aus Deutschland, Polen, Italien und Spanien. Die Gesamtzahl der Toten erhöhte sich laut tunesischem Gesundheitsministeriums auf 25.