Keine Einigung bei Gesprächen zwischen Nord- und Südkorea

Nord- und Südkorea haben Gespräche über eine Verbesserung ihrer Beziehungen ohne Einigung beendet. Es sei auch kein Termin für eine Fortsetzung der Gespräche zustande gekommen, sagte Südkoreas Vize-Vereinigungsminister Hwang Boo Gi vor Journalisten nach dem zweitägigen Treffen in der nordkoreanischen Stadt Kaesong. Seine Seite habe auf eine Lösung für getrennte Familien aus beiden Ländern gedrungen. Es sei jedoch dabei keine Einigung erzielt worden.