Keine Hinweise auf Erdbebenschäden auf indonesischen Mentawai-Inseln

Das starke Erdbeben westlich der indonesischen Insel Sumatra hat auf den vorgelagerten Mentawai-Inseln nach ersten Angaben keine Schäden verursacht. «Wir haben mit Beamten auf Mentawai gesprochen, und sie haben uns gesagt, es gebe weder Schäden noch Opfer», sagte der Chef der für die Region zuständigen Behörde für Katastrophenschutz dem Rundfunksender Elshinta. Das Beben hatte nach unterschiedlichen Messungen verschiedener Erdbebeninstitute eine Stärke von mindestens 7,7 und ereignete sich offenbar in nur zehn Kilometern Tiefe.