Keine klare Aussage von Button zu seiner F1-Zukunft

Ex-Weltmeister Jenson Button hat sich vor dem Großen Preis von Japan nicht über ein mögliches Karriereende nach dieser Saison geäußert.

Keine klare Aussage von Button zu seiner F1-Zukunft
Diego Azubel Keine klare Aussage von Button zu seiner F1-Zukunft

Der 35 Jahre alte Brite erklärte am Donnerstag bei der Pressekonferenz in Suzuka lediglich: «Ich kann nichts anderes sagen, ihr müsst noch ein bisschen warten. Das tut mir leid.» Er sei in «guten Gesprächen» mit dem Team, betonte McLaren-Honda-Pilot Button.

«Es wäre ein Verlust», meinte Ferrari-Pilot Sebastian Vettel, sollte Button, wie von britischen Medien vermutet, seine Karriere Ende dieses Jahres beenden. Auch auf mehrfaches Nachfragen wollte Button nicht darauf eingehen, was er nächstes Jahr machen könnte. «Es gibt so viele Möglichkeiten, was nächstes Jahr passieren kann.» Button gilt bei einem Karriereende auch als potenzieller TV-Experte fürs britische Fernsehen. «Ich werde glücklich sein», betonte Button.

Mit McLaren fährt der Champion von 2009 der Spitze weit hinterher, Button belegt vor dem Heimrennen von Partner Honda den 18. Gesamtrang. «Ich denke, kein Fahrer hat Spaß, wenn er nicht um den Sieg kämpft», räumte Button ein. «Es gibt aber die Möglichkeit, dass die Freude zurückkehrt und das ist eine Herausforderung», meinte Button.