Keine Unwetter mehr - aber wechselhafter Sommer bleibt

Eine Ende des wechselhaften Sommers ist nicht in Sicht. Auch für die kommenden Tage erwarten Meteorologen fast überall in Deutschland den bekannten Mix aus Sonne und Regen.

Keine Unwetter mehr - aber wechselhafter Sommer bleibt
Paul Zinken Keine Unwetter mehr - aber wechselhafter Sommer bleibt

Immerhin: Unwetter mit Hagel, Sturm und Gewittern soll es nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes (DWD) zumindest bis Anfang nächster Woche nicht mehr geben. Dabei pendeln die Temperaturen zwischen 20 Grad in Nordfriesland und 31 Grad im Süden - einem für die Jahreszeit völlig üblichen Niveau, wie ein Meteorologe des DWD in Offenbach sagte.

Am Freitag bleibt es südlich der Donau und im Südwesten meist trocken und sonnig, im restlichen Land gibt es immer wieder Schauer. Der Samstag wird dann der schönste Tag des Wochenendes. Nur an der Küste regnet es, sonst scheint fast überall die Sonne. Am Sonntag breiten sich die Schauer wieder aufs ganze Land aus. Die Höchsttemperaturen erreichen im Norden 20 bis 24, sonst 23 bis 27 Grad.