Keine Verletzten nach Baumsturz auf Seilbahn

Nachdem ein Baum auf das Seil einer Kabinenbahn gestürzt ist, mussten etwa 200 Menschen in Südtirol in Sicherheit gebracht werden. Die Passagiere wurden heute nach und nach per Hubschrauber und mit Hilfe von Bergrettern am Tragseil der Bahn einzeln aus den Gondeln befreit, wie das Nachrichtenportal «Südtirol Online» berichtete. Verletzt wurde demnach niemand. Starke Winde hatten den etwa 40 Meter hohen Baum laut den Berichten am Nachmittag umgerissen. Die Passagiere mussten teils mehrere Stunden in den Gondeln ausharren.