Keith Richards stänkert gegen «Sgt. Pepper's»

Ist das in der Musikszene noch Majestätsbeleidigung oder schon Gotteslästerung? Rolling-Stones-Gitarrist Keith Richards (71) hat «Sgt. Pepper's Lonely Hearts Club Band» von den Beatles , eines der am meisten gefeierten Alben der Popgeschichte, als «Mischmasch aus Müll» bezeichnet.

Keith Richards stänkert gegen «Sgt. Pepper's»
Anders Wiklund / Tt Keith Richards stänkert gegen «Sgt. Pepper's»

«Die Beatles klangen großartig, als sie noch die Beatles waren», sagte Richards dem US-Magazin «Esquire». «Aber sie haben sich mittreiben lassen... sie hatten vergessen, was sie wirklich wollten.»

Die Platte mit «"With a Little Help from My Friends», «Lucy in the Sky with Diamonds» und «When I'm Sixty-Four» wird regelmäßig in diversen «beste aller Zeiten»-Listen aufgeführt. Richards verglich sie mit «Their Satanic Majesties Request» - das ein halbes Jahr später erschienene Album der Stones: «Es ist, als wenn man sagt: "Wenn Ihr einen Haufen Mist machen könnt, können wir es auch."»