Kenianer Rudisha erneut Olympiasieger über 800 Meter

Der Kenianer David Rudisha hat sich erneut den Olympiasieg über 800 Meter gesichert. Der 27-Jährige triumphierte in Rio de Janeiro in 1:42,15 Minuten. Silber hinter Rudisha holte der Algerier Taoufik Makhloufi in 1:42,61 Minuten. Die Bronze-Medaille gewann Clayton Murphy aus den USA in 1:42,93 Minuten. Rudisha hatte bereits 2012 Gold in London gewonnen, damals sogar in der Weltrekordzeit von 1:40,91 Minuten. Alfred Kipketer aus Kenia musste sich nach einem rasanten Start mit Platz sieben begnügen.