Kerber gewinnt Turnier in Stanford

Angelique Kerber hat das WTA-Turnier in Stanford gewonnen. Die 27-jährige Kielerin setzte sich im Finale gegen Karolina Pliskova aus Tschechien durch. Kerber gewann mit 6:3, 5:7, 6:4.

Sie feierte damit ihren vierten Tennis-Titel in diesem Jahr und schob sich in der Weltrangliste um drei Plätze auf Rang elf nach vorne. Im direkten Vergleich erzielte Kerber im sechsten Aufeinandertreffen mit Pliskova den vierten Sieg.

«Es ist harte Arbeit, wirklich richtig fit zu werden. Am Ende zahlt sich das aber auf dem Platz aus», sagte Kerber nach dem Spiel zu ihrem Fitnesszustand. Ende Mai 2015 musste sie aufgrund von Rückenbeschwerden ein Turnier in Nürnberg aufgeben.

Pliskova würdigte die Leistung ihrer Gegnerin: «Sie war unheimlich beweglich und verteidigte großartig, so dass es für mich noch schwieriger war, als es das in den vergangenen Spielen gewesen ist. Das ist vermutlich der Grund, warum ich mehr Fehler gemacht habe. Sie war immer konzentriert und war eine der Fittesten in diesem Turnier.»

Vor einem Jahr hatte Kerber das Endspiel des mit 731 000 US-Dollar dotierten Hartplatz-Events im US-Bundesstaat Kalifornien ebenfalls erreicht. Sie scheiterte damals aber an der aktuellen Weltranglistenersten, Serena Williams aus den USA.