Kerry auf schwierigem Nahost-Besuch

Auf US-Außenminister John Kerry warten am Donnerstag bei einem Nahost-Besuch schwierige Gespräche in Israel und den Palästinensergebieten.

Kerry auf schwierigem Nahost-Besuch
Abed Al Hashlamoun / Pool Kerry auf schwierigem Nahost-Besuch

Bei einem Treffen mit Israels Regierungschef Benjamin Netanjahu in Jerusalem dürfte Kerry zunächst versuchen, dessen Kritik am Interimsabkommen mit dem Iran den Wind aus den Segeln zu nehmen. Außerdem wird erwartet, dass er sich für Fortschritte bei den sich bisher ergebnislos dahinschleppenden Friedensverhandlungen mit den Palästinensern einsetzt.

Bei einem Abstecher voraussichtlich am Nachmittag nach Ramallah dürfte Kerry Palästinenserpräsident Mahmud Abbas auffordern, die Gespräche mit Israel auf keinen Fall wegen des israelischen Siedlungsbaus abzubrechen. Israel und die Palästinenser hatten sich Ende Juli unter Druck und Vermittlung Kerrys bereiterklärt, nach jahrelanger Pause wieder über einen umfassenden Friedensvertrag und die Schaffung eines Palästinenserstaates zu verhandeln.