Kerry beginnt Gespräche in Saudi-Arabien

US-Außenminister John Kerry hat in Riad Gespräche mit saudischen Regierungsmitarbeitern begonnen. Das berichtete das staatliche saudische Fernsehen.

Kerry beginnt Gespräche in Saudi-Arabien
Shawn Thew Kerry beginnt Gespräche in Saudi-Arabien

Der US-Chefdiplomat will jüngste Unstimmigkeiten zwischen Washington und dessen wichtigstem Verbündeten in der arabischen Welt aus dem Weg räumen.

Riad zeigte sich zuletzt verärgert darüber, dass die USA vor einem militärischen Eingreifen im syrischen Bürgerkrieg zurückgewichen sind und die Militärhilfe für die Führung in Ägypten eingestellt haben. Im Laufe des Montags wollte Kerry auch mit König Abdullah zusammentreffen.

Die Erdöl-Macht Saudi-Arabien unterstützt im syrischen Bürgerkrieg die sunnitischen Aufständischen gegen das Regime von Baschar al-Assad. In Ägypten hatte Riad die Entmachtung des islamistischen Präsidenten Mohammed Mursi durch das Militär begrüßt und den neuen Machthabern mit großzügigen Finanzhilfen unter die Arme gegriffen.

Kerry absolviert derzeit eine Nahost-Reise. Am Vortag hatte er in Ägypten eine Rückkehr zur Demokratie angemahnt, zugleich aber den Beginn eines «strategischen Dialogs» mit Kairo angekündigt. Der US-Außenminister wird im Laufe seiner Tour auch Israel besuchen.