Kerry beginnt zehnten Vermittlungsbesuch in Nahost

US-Außenminister John Kerry beginnt heute seinen zehnten Vermittlungsbesuch in Nahost. Er will dem israelischen Ministerpräsidenten Benjamin Netanjahu und Palästinenserpräsident Mahmud Abbas den Entwurf eines Rahmenabkommens vorlegen.

Kerry beginnt zehnten Vermittlungsbesuch in Nahost
Matty Stern / Handout Kerry beginnt zehnten Vermittlungsbesuch in Nahost

Dabei soll es um die Kernfragen des Nahostkonflikts wie den künftigen Grenzverlauf, den Status von Jerusalem sowie die Frage der palästinensischen Flüchtlinge gehen. Bei Kerrys Gesprächen in Israel wird voraussichtlich auch der Atomstreit mit dem Iran eine Rolle spielen.

Israel hatte in der Nacht zum Dienstag eine dritte Gruppe palästinensischer Langzeithäftlinge freigelassen. Die im Juli wiederaufgenommenen Friedensgespräche werden überschattet von Gewalt auf beiden Seiten sowie immer neuen israelischen Siedlungsprojekten. Israel wirft der Palästinenserbehörde auch vor, zu Gewalt gegen Juden aufzuhetzen.