Kerry besucht Israel und die Palästinensergebiete

Fast zwei Monate nach Beginn einer Welle palästinensischer Anschläge in Nahost will US-Außenminister John Kerry sich vor Ort um eine Beruhigung bemühen.

Kerry besucht Israel und die Palästinensergebiete
Us Department Of State / Handout Kerry besucht Israel und die Palästinensergebiete

Kerry trifft heute nach Medienberichten mit Palästinenserpräsident Mahmud Abbas und Israels Ministerpräsidenten Benjamin Netanjahu zusammen.

Kerry werde sich allerdings nicht für eine Wiederaufnahme der Friedensgespräche zwischen beiden Seiten einsetzen, hieß es aus dem US-Außenministerium. Die Verhandlungen zwischen Israel und den Palästinensern waren im April vergangenen Jahres zusammengebrochen. Ein Auslöser der jüngsten Gewaltwelle mit mehr als hundert Toten ist ein Streit um Besuchs- und Gebetsrechte auf dem Tempelberg in Jerusalem.

Bei Kerrys Gesprächen mit Netanjahu wird es nach Medienberichten auch um die Lage in Syrien, den Kampf gegen die Terrormiliz Islamischer Staat und das Atomabkommen mit dem Iran gehen. Netanjahu gilt als schärfster Kritiker der Vereinbarung.