Kerry macht Druck für friedliche Lösung im Südsudan-Konflikt

Die USA und die UN haben eine friedliche Lösung des Konflikts im Südsudan gefordert. US-Außenminister John Kerry telefonierte mit dem im Juli entlassenen südsudanesischen Vize-Präsidenten Riek Machar, um Gespräche zwischen diesem und der Regierung in Gang zu bringen, wie CNN berichtete. UN-Generalsekretär Ban Ki Moon telefonierte mit Staats- und Regierungschefs, um Unterstützung für die UN-Friedenstruppe vor Ort zu bekommen. Die Hochkommissarin für Menschenrechte, Navi Pillay, zeigte sich besorgt über «zunehmende Menschenrechtsverletzungen» .