Kerry: Noch weiter Weg für Syrien-Friedensprozess

US-Außenminister John Kerry sieht trotz der Einigung auf einen politischen Fahrplan für Syrien noch Hindernisse auf dem Weg zu einem Neuanfang. «Wir sind nach wie vor unterschiedlicher Meinung, was mit dem syrischen Diktator Assad geschehen soll», sagte Kerry bei einer Pressekonferenz mit seinem russischen Amtskollegen Sergej Lawrow. Die internationale Gemeinschaft erkenne jedoch, dass der Zeitpunkt kritisch sei. Das Blutvergießen in Syrien müsse beendet werden. Die Syrien-Kontaktgruppe werde auf eine Waffenruhe hinwirken.