Kiew spricht von Abmachung im Gasstreit mit Moskau

Moskau und Kiew haben im Gasstreit nach Worten des ukrainischen Präsidenten Petro Poroschenko eine Absprache für die kommenden Monate getroffen. Wie Poroschenko in einem TV-Interview sagte, einigten sich Russland und die Ukraine vorläufig auf einen Preis von 385 US-Dollar pro 1000 Kubikmeter, den Kiew nach Russland überweist. Dies wären 100 Dollar weniger als derzeit. Die Absprache laufe bis Ende März. Nach Angaben des russischen Versorgers Gazprom soll morgen bei einem «Gasgipfel» in Brüssel eine Vereinbarung beschlossen werden.