Tote und Verletzte bei neuer Gewalt in der Ostukraine

Bei neuer Gewalt im Unruhegebiet Ostukraine sind mindestens sechs Menschen getötet und zehn verletzt worden. Die Regierungseinheiten und die prorussischen Separatisten warfen sich gegenseitig vor, trotz eines im Februar geschlossenen Friedensabkommens mit schweren Waffen zu feuern. Beobachter der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa OSZE bestätigten Schusswechsel besonders um den zerstörten Flughafen von Donezk sowie bei Schirokine nahe Mariupol.