Kind ist 43. Opfer bei Bus-Katastrophe in Frankreich

Bei der Buskatastrophe in Frankreich ist ein weiteres Opfer entdeckt worden. In dem beteiligten Lastwagen wurde die Leiche eines Kindes auf dem Beifahrersitz gefunden, wie die Präfektur des Départements Gironde mitteilte. Bei einem der schwersten Busunglücke in Europa sind damit 43 Menschen ums Leben gekommen. Der Reisebus mit einer Seniorengruppe an Bord kollidierte auf einer Landstraße rund 40 Kilometer östlich von Bordeaux mit dem Lastwagen, beide Fahrzeuge gingen in Flammen auf.