Kind stirbt bei Unfall mit Reisebus

Bei einem schweren Unfall mit einem Reisebus auf der A4 bei Erfurt ist ein fünfjähriger Junge ums Leben gekommen. Es gab mehrere Schwer- und Leichtverletzte, als am Nachmittag ein Reisebus mit 59 Kindern und Jugendlichen umstürzte, wie die Polizei mitteilte. Die Kinder beziehungsweise Jugendlichen seien zwischen 5 und 17 Jahre alt und kämen alle aus Sachsen. Laut Polizei hatte der Bus einen Lastwagen überholt und war beim Einscheren auf die rechte Spur von der Fahrbahn abgekommen. Er fuhr eine Böschung hinauf und stürzte dann neben dem Standstreifen der Autobahn um.