Kind stirbt nach Unfall in Maishaufen

Nach einem Unfall in einem Maisberg ist ein Zwölfjähriger in Baden-Württemberg gestorben. Der Junge habe trotz intensivmedizinischer Behandlung nicht gerettet werden können, teilte die Polizei mit. Das Kind war am Dienstag vergangener Woche beim Spielen in einem Maisberg versunken und lebensgefährlich verletzt worden. Der Junge war in der Maisanlieferungsanlage eines Bauernhofes in Neuhausen auf den Fildern auf einen meterhohen Körnerhaufen geklettert. Der Mais floss durch ein Gitterrost in eine Trocknungsanlage ab und zog den Jungen nach unten.