Kinderarzt soll rund 20 Jungen missbraucht haben

Wegen Missbrauchs von rund 20 Jungen steht von heute an ein Kinderarzt in Bayern vor Gericht. Der 40-Jährige soll auch für eine Entführung im niedersächsischen Garbsen im August 2014 verantwortlich sein. Ein Fünfjähriger war damals in ein Auto gelockt, betäubt, missbraucht und nach zwei Stunden wieder freigelassen worden. Wenige Wochen später wurde der aus Augsburg stammende Mediziner gefasst. Die Jungen, die der Mann sich laut Anklage als Opfer suchte, waren zum großen Teil zwischen fünf und acht Jahre alt.