Kinderporno-Affäre: Edathy und Ex-BKA-Chef Ziercke vor dem Ausschuss

Der Untersuchungsausschuss des Bundestags zur Edathy-Affäre befragt heute zum ersten Mal den früheren BKA-Präsidenten Jörg Ziercke. Der Ausschuss will vom Ex-Chef des Bundeskriminalamtes wissen, ob er in den Jahren 2013 und 2014 unerlaubt Informationen über die Ermittlungen gegen den damaligen SPD-Bundestagsabgeordneten Sebastian Edathy weitergegeben hatte. Edathy, der sich wegen des Besitzes von Kinderpornos demnächst vor Gericht verantworten muss, behauptet das. Direkt nach Ziercke wollen die Ausschussmitglieder zum zweiten Mal Edathy als Zeugen befragen.