Kinderporno-Verdacht in Berliner JVA

Über mindestens einen Computer in der Berliner Justizvollzugsanstalt Tegel sollen Kinderpornos heruntergeladen und auf DVD gebrannt worden sein. Nach dpa-Informationen besteht der Verdacht, dass über einen Computer der Gefangenenzeitung «Lichtblick» kinderpornografisches Material beschafft worden sei. Die DVD soll mindestens an einen Gefangenen weitergegeben worden sein. Die Senatsverwaltung für Justiz bestätigte der dpa, dass eine DVD mit entsprechendem Material sicher gestellt worden sei. Gefangene haben laut Sprecherin normalerweise keinen Zugang zum Internet.