Kleinflugzeug macht Notlandung auf New Yorker Highway

Ein Kleinflugzeug mit drei Menschen an Bord ist auf einer Schnellstraße im New Yorker Stadtbezirk Bronx notgelandet. Der Pilot und seine beiden weiblichen Passagiere seien in ein Krankenhaus gebracht worden, meldete der Sender «CNN» unter Berufung auf Feuerwehr und Polizei.

Kleinflugzeug macht Notlandung auf New Yorker Highway
Andrew Gombert Kleinflugzeug macht Notlandung auf New Yorker Highway

Auf der «Landebahn», dem Major Deegan Expressway in der Bronx, kam niemand zu Schaden. Ursache der Notlandung am Samstag kurz vor Sonnenuntergang war anscheinend ein Motorschaden.

Laut CNN setzte der Pilot vor der Landung den Notruf «Mayday» ab. Die Autofahrer auf der vielbefahrenen Strecke staunten, als sie die einmotorige Piper PA-28, Baujahr 1966, am Straßenrand erblickten. «Es ist so wie: Kann das wirklich wahr sein? Ein Flugzeug auf dem Highway. Es sah überhaupt nicht beschädigt aus», sagte die 29-jährige Patricia Sapol laut CNN.

Feuerwehrsprecher Frank Dwyer sagte, der Pilot und die beiden Passagierinnen seien in das Krankenhaus gebracht worden. Ein Sprecher des St. Barnabas Hospital sagte, eine der Frauen sei wegen einer leichten Kopfverletzung behandelt worden, der Mann und die andere Frau hätten sich nicht behandeln lassen wollen. Die Feuerwehr hatte anfangs von drei ernsthaft Verletzten gesprochen.