Klimagipfel: Deutschland gibt 50 Millionen Euro für Anpassungsfonds

Deutschland stockt seinen Beitrag zum internationalen Klima-Anpassungsfonds um 50 Millionen Euro auf 140 Millionen Euro auf. Der Fonds werde von Entwicklungsländern, die stark von den Folgen des Klimawandels betroffen seien, besonders geschätzt, weil er vor allem kleinere Projekte fördere, sagte Bundesumweltministerin Barbara Hendricks beim Klimagipfel in Paris. Dazu gehört die Umstellung auf andere Anbaumethoden und Pflanzen in Regionen, die stark von Dürre oder Überschwemmungen betroffen sind. Dem Fonds stehen insgesamt 485 Millionen US-Dollar zur Verfügung.