Klimagipfel einigt sich auf Minimalkonsens für Weltklimavertrag

Die UN-Klimakonferenz hat sich in einem Minimalkonsens auf erste Grundlagen für einen Weltklimavertrag verständigt. Die 195 Länder verabschiedeten in der Nacht in Lima einen Beschlusstext, der aber nur sehr vage Kriterien für die nationalen Klimaschutzzusagen definiert, die im Frühjahr 2015 vorgelegt werden sollen. Umweltverbände sprachen von einem «gefährlich schwachen Text». Das übergreifende Ziel ist es, die Erderwärmung auf höchstens zwei Grad zu begrenzen.