Klimagipfel in Peru unterbrochen

Die Verhandlungsleitung hat die Debatten auf der Klimakonferenz am frühen Morgen unterbrochen. Die Konferenz soll erst mit dem Abschlussplenum wieder aufgenommen werden. Zuvor war ein Entwurf für eine Lima-Vereinbarung verteilt worden. Die Entwicklungsländer hatten ihn jedoch vorab nicht gesehen und forderten Zeit, um ihn lesen und bewerten zu können. In Lima soll ein Gerüst entstehen, damit in einem Jahr in Paris die Einigung auf einen Weltklimavertrag gelingen kann. Ziel: mit verpflichtenden Minderungszusagen die Erderwärmung auf zwei Grad begrenzen.