Klimkin spricht mit Steinmeier und Fabius über Lage in der Ostukraine

Der ukrainische Außenminister Pawel Klimkin hat seine Amtskollegen aus Deutschland und Frankreich bei einem Telefonat über die zunehmenden Spannungen im Kriegsgebiet Donbass informiert. Im Gespräch mit Frank-Walter Steinmeier und Laurent Fabius habe Klimkin den Separatisten vorgeworfen, den Friedensprozess zu «torpedieren». Das teilte das Außenamt in Kiew Die Minister vereinbarten, die Lage gemeinsam mit Moskau zu erörtern. Bei einem weiteren Telefonat sprach Klimkin mit seinem russischen Amtskollegen Sergej Lawrow über die geplante Kommunalwahl. Er forderte den Einsatz von OSZE-Beobachtern.