Klitschko: Mord an russlandfreundlichem Journalisten «Provokation»

Der Bürgermeister der ukrainischen Hauptstadt Kiew, Vitali Klitschko, hat die Ermordung des Russland nahe stehenden Publizisten Journalisten Oles Busina als Provokation bezeichnet. Seiner Meinung nach sei das reine Provokation, sagte Klitschko der dpa. Das Verbrechen vor einer Woche sei auffallend gut vorbereitet gewesen. Zu den jüngsten politischen Morden in der Ukraine, darunter dem Attentat auf Busina, hatten sich ukrainische Nationalisten bekannt. In Kiew ist jedoch die Meinung verbreitet, dass Russland sie initiiert hat.