Klitschko und Powetkin gehen sich vor Box-WM aus dem Weg

Vor der Boxweltmeisterschaft von Wladimir Klitschko und Alexander Powetkin am Samstag in Moskau gehen sich die Kontrahenten aus dem Weg. Die Pressekonferenz wurde abgesagt, weil Powetkin laut «Bild»-Zeitung im Vorfeld jeden Kontakt mit Klitschko vermeiden will. Beide Lager sollen sich nach langen Diskussionen auf die Sekundanten geeinigt haben. Das Bandagieren der Fäuste darf Wladimir Klitschkos Bruder Vitali bei Powetkin überwachen. Im Gegenzug entsendet der russische WBA-Weltmeister Box-Rüpel Dereck Chisora in die Klitschko-Kabine.