Klopp: Großkreutz wegen hoher Belastung nicht nominiert

Die Nichtnominierung von Weltmeister Kevin Großkreutz für die nächsten EM-Qualifikationsspiele gegen Polen und Irland ist laut Borussia Dortmunds Trainer Jürgen Klopp ausschließlich der hohen Belastung geschuldet.

Klopp: Großkreutz wegen hoher Belastung nicht nominiert
Andreas Gebert Klopp: Großkreutz wegen hoher Belastung nicht nominiert

«Kevin soll nach Absprache mit dem Bundestrainer die nächsten zwei Wochen nutzen, um nach der hohen Belastung trotz stark verkürzter Vorbereitung individuell zu arbeiten. Das ist der einzige Grund», sagte Klopp der «Bild»-Zeitung.

Löw hatte Großkreutz als einzigen von 17 spielbereiten Weltmeistern nicht für die Partien am 11. und 14. Oktober berücksichtigt. Daraufhin waren Spekulationen aufgekommen, dass die Entscheidung nicht sportliche Gründe haben könnte. Großkreutz war in der Vergangenheit durch so manche Eskapade aufgefallen.