Knapp 1200 Flüchtlinge bis zum Abend in Kroatien angekommen

Nach der Abriegelung der ungarisch-serbischen Grenze sind knapp 1200 Flüchtlinge in Kroatien eingetroffen. Wie das kroatische Innenministerium mitteilte, sind unter ihnen 818 Männer, 189 Frauen und 184 Kinder. Innenminister Ranko Ostojic traf sich in den Abendstunden mit seinem serbischen Kollegen Nebojsa Stefanovic. Noch am Vormittag hatte es in örtlichen Medienberichten geheißen, es würden rund 500 Menschen in dem EU-Land erwartet. Ungarn war bisher Haupt-Transitland auf der Flüchtlingsroute über den Balkan. Zu Wochenbeginn hatte das Land seine Grenze zu Serbien abgeriegelt.