Knapp 80 Verletzte bei Deckeneinsturz im Londoner Apollo-Theater

Im historischen Londoner Apollo-Theater ist am Abend mitten in einer Vorstellung ein Teil der Decke eingestürzt. Nach Angaben der Rettungskräfte wurden knapp 80 Menschen verletzt. Viele Besucher erlitten laut Einsatzleitung Kopfverletzungen durch herumfliegende Steine und herabfallenden Putz. Das mit mehr als 700 Besuchern voll besetzte Apollo-Theater wurde sofort geräumt. Theaterbesucher sprachen von einer immensen Staubwolke. Viele dachten zunächst, der Lärm und der Nebel seien Teil der Bühnenshow.