Knapper Blutvorrat wegen Herbst-Hitze

Sommerferien, Großereignisse und die Herbst-Hitze haben bei den Blutspendediensten in Deutschland für relativ leere Lager gesorgt. Es droht ein Engpass. «In dieser Schärfe haben wir so eine Situation noch nicht gehabt bundesweit», sagte Kerstin Schweiger, Sprecherin der Blutspendedienste Ost des DRK. Weil bundesweit über längere Zeit deutlich weniger als üblich gespendet worden sei, könnten sich die regionalen Dienste kaum gegenseitig aushelfen. Viele Blutprodukte und -konserven sind nur kurze Zeit haltbar, deshalb werden kontinuierlich Spenden benötigt.