Knäbel beim HSV ab 1. Oktober «Direktor Profifußball»

Peter Knäbel übernimmt am 1. Oktober wie geplant das Amt des Sportdirektors beim Hamburger SV. Das teilte der Fußball-Bundesligist mit.

Knäbel beim HSV ab 1. Oktober «Direktor Profifußball»
Peter Klaunzer Knäbel beim HSV ab 1. Oktober «Direktor Profifußball»

Als «Direktor Profifußball» folgt der 47 Jahre alte ehemalige Profi des FC St. Pauli auf Oliver Kreuzer, von dem sich der Bundesligist nach nur einjähriger Amtszeit getrennt hatte. Knäbel war seit 2009 Technischer Direktor des Schweizerischen Fußballverbandes. In seine Amtszeit fielen der Titelgewinn der Eidgenossen bei der U17-WM 2009, das Erreichen des EM-Halbfinales der U21 2011 sowie die Auftritte der A-Nationalmannschaft bei den WM-Endrunden 2010 und 2014.

«Ich ändere nicht meinen Arbeitgeber, ich verändere mein Leben. Es ist eine gewaltige Herausforderung, obschon ich vieles Bekannte antreffe», sagte Knäbel in einem Interview der Schweizer Nachrichtenagentur SI. «Es soll Leute geben, die behaupten, ich verlasse nun die Komfortzone.» Er habe den Schweizer Verband allerdings nie als Komfortzone empfunden.

«Die Perspektive reizte mich, wieder im Tagesgeschäft tätig zu sein», unterstrich Knäbel und berichtete, er habe in den vergangenen drei, vier Jahren Angebote aus Nürnberg, Freiburg und Bochum ausgeschlagen. Für seine Zusage sei letztlich das Gespräch mit dem HSV-Aufsichtsratsvorsitzenden Karl Gernandt entscheidend gewesen, ebenso das Gefühl, dass die Clubverantwortlichen keinen anderen gewollt hätten.

«Er genießt im internationalen Fußball große Anerkennung und ist ein ausgewiesener Fachmann auf seinem Gebiet», sagte der HSV-Vorstandsvorsitzende Dietmar Beiersdorfer. Knäbel unterstrich, es gehe primär darum, die Mannschaft des Tabellenletzten zu stabilisieren. «Ich habe in meiner Hamburger Zeit die Region und die Menschen schätzen gelernt und weiß, wie groß die Sehnsucht nach sportlichem Erfolg ist», betonte Knäbel nach HSV-Angaben.