Koalition beschließt drastische Maßnahmen für Flüchtlingshilfe

Mit einem weitreichenden Maßnahmenpaket will die Bundesregierung die Versorgung und Unterbringung von Flüchtlingen in Deutschland in den Griff bekommen. Die Mittel im Bundeshaushalt 2016 sollen um drei Milliarden Euro erhöht werden. Länder und Kommunen sollen weitere drei Milliarden Euro erhalten. Das beschlossen die Spitzen von Union und SPD in der Nacht. Bei der Bundespolizei werden 3000 zusätzliche Stellen für die kommenden drei Jahre geschaffen. Bargeldbedarf in Erstaufnahmeeinrichtungen soll so weit wie möglich durch Sachleistungen ersetzt werden.