Koalition einigt sich auf Kompromiss für Asylpaket II

Nach monatelangem Streit über Details haben die Koalitionsspitzen den Weg für weitere Asylrechtsverschärfungen frei gemacht. Das Asylpaket II könne nun sehr schnell durchs Kabinett, sagte SPD-Chef Sigmar Gabriel nach einem Treffen mit CDU-Chefin Angela Merkel und CSU-Chef Horst Seehofer. Für Flüchtlinge mit eingeschränktem Schutzstatus soll der Familiennachzug für zwei Jahre ausgesetzt werden. Eine Sonderregelung ist für Flüchtlinge, vor allem aus Syrien, vorgesehen, die aus Camps in der Türkei, Jordanien und dem Libanon gezielt nach Europa geholt werden sollen.