Koalition einigt sich auf Pakete zu Integration und Terrorbekämpfung

Die Koalitionsspitzen haben sich in der Flüchtlingspolitik auf ein Maßnahmenpaket zur Integration geeinigt. Das teilten CDU, CSU und SPD nach siebenstündigen Beratungen im Kanzleramt mit. Die Koalitionsspitze legte ein sechs Seiten langes Papier mit Eckpunkten für ein Integrationsgesetz vor. Darin werden Maßnahmen zur Förderung der Eingliederung von Flüchtlingen benannt. Für Asylbewerber mit Ansprüchen auf Leistungen sollen 100 000 zusätzliche Arbeitsgelegenheiten geschaffen werden.