Koalition will Hürden bei Leiharbeit und Werkverträgen abräumen

Die Spitzen der Koalition um Kanzlerin Angela Merkel wollen bei einem Treffen am Abend letzte Hürden bei der geplanten Reform von Leiharbeit und Werkverträgen abräumen. Arbeitsministerin Andrea Nahles hatte einen ersten Gesetzentwurf gegen unlautere Praktiken von Unternehmen auf Druck der CSU nachgebessert. Die CSU pocht darauf, die Flexibilität von Leiharbeit und Werkverträgen am Arbeitsmarkt zu erhalten. Ob es heute im Kanzleramt auch um weitere Streitthemen wie die Erbschaftsteuer, die Finanzierung der Kosten der Asylbewerber oder die Bund-Länder-Finanzen geht, ist offen.