Koalitionsspitzen beenden Treffen im Kanzleramt

Die Spitzen von Union und SPD haben nach etwa dreieinhalb Stunden ihr erstes Treffen in großer Koalitionsrunde beendet. Das erfuhr die dpa aus Koalitionskreisen. Über konkrete Ergebnisse wurde zunächst nichts bekannt. Die schwarz-rote Koalition will sich nach den jüngsten Streitereien für die Lösung zentraler Probleme zusammenraufen. Bei dem Treffen ging es unter anderem um Wachstumsimpulse, den von Bayern befeuerten Streit um neue Stromtrassen und den Zustand der Bundeswehr angesichts zahlreicher internationaler Krisen.