Schuldsprüche für vier Ex-Bankchefs im Sal. Oppenheim-Prozess

Im Strafprozess gegen die frühere Führung des Bankhauses Sal. Oppenheim hat das Landgericht Köln Freiheitsstrafen gegen alle vier angeklagten Ex-Chefs verhängt. Ins Gefängnis soll allerdings nur einer von ihnen. Die übrigen Strafen wurden zur Bewährung ausgesetzt. Die Spitze der einst größten Privatbank Europas habe sich der gemeinschaftlich begangenen Untreue in besonders schwerem Fall schuldig gemacht, so die Vorsitzende Richterin Sabine Grobecker. Die Banker hätten dem Geldinstitut einen hohen Millionenschaden zugefügt.