Kölner OB Reker hat «nicht die geringsten Bedenken» wegen Karneval

Die Kölner Oberbürgermeisterin Henriette Reker sieht ihre Stadt ausreichend für den Karneval gerüstet. «Da habe ich nicht die geringsten Bedenken», sagte Reker der Zeitung «Die Welt». Sie könne Besuchern die Teilnahme an den Festtagen bis Aschermittwoch in der Domstadt empfehlen. Man werde mit allen beteiligten Institutionen heute ein umfangreiches Maßnahmenpaket vorstellen. Allein an Weiberfastnacht sollen 2500 Polizisten in Köln auf der Straße sein. Das Sicherheitskonzept ist eine Konsequenz aus den sexuellen Übergriffen auf Frauen an Silvester.