Kölner Polizei prüft Medienberichte über randalierende SEK-Beamte

Das Kölner Polizeipräsidium prüft Medienberichte, nach denen SEK-Beamte aus Wut über die Auflösung der Einheit in ihrer Dienststelle randaliert haben sollen. Nach Informationen der «Bild» und des WDR sollen Beamte mit einer Kettensäge ihren Aufenthaltsraum zerstört haben. Außerdem sollen SEK-Beamte nach Bekanntwerden der Einheitsauflösung mit einem Motorrad über den Flur gefahren sein. Ob Beamte alkoholisiert waren, sei ebenfalls noch nicht erwiesen.