Koffer voll Drogen legt Flughafen lahm

Ein Koffer mit neun Kilogramm Drogen hat die stundenlange Sperrung des Düsseldorfer Flughafens verursacht. Die Polizei fahndet nun nach einem Rauschgiftschmuggler, der seine verbotene Fracht gestern aus ungeklärten Gründen mitten in der Abflughalle stehen ließ. Weil die Drogenpakete beim Röntgen des verdächtigen Koffers von Sprengstoff nicht zu unterscheiden gewesen seien, hatte ein Entschärfungsspezialist Großalarm ausgelöst. Die Sperrung betraf weit mehr als 10 000 Passagiere. 140 Flüge fielen aus. Etwa 20 Maschinen wurden zu benachbarten Flughäfen umgeleitet.