Kohl stellt Buch vor - zu seinem Ghostwriter sagt er nichts

Altkanzler Helmut Kohl hat auf der Frankfurter Buchmesse die Neuauflage eines Buchs zum Fall der Mauer vor 25 Jahren vorgestellt. «Wenn Sie dieses Buch lesen, dann kennen Sie die Wahrheit und wie es wirklich war», sagte der im Rollstuhl sitzende 84-Jährige mit äußerst brüchiger Stimme.

Kohl stellt Buch vor - zu seinem Ghostwriter sagt er nichts
Boris Roessler Kohl stellt Buch vor - zu seinem Ghostwriter sagt er nichts

Zur umstrittenen Veröffentlichung der Gespräche mit seinem Ex-Ghostwriter Heribert Schwan äußerte Kohl sich nicht - genauso wenig wie seine Frau Maike Kohl-Richter, die ihn begleitete.

Schwan hatte am Dienstag in Berlin seine «Kohl-Protokolle» aus den Jahren 2001/2002 präsentiert. Kohl rechnet darin auch mit Parteifreunden ab. Kohls Anwälte hatten erklärt, Schwan sei nicht berechtigt, über die Aufzeichnungen zu verfügen.