Kohle-Streit zwischen Union und SPD spitzt sich zu

Im Streit mit der Union um die geplante Klimaschutzabgabe für alte Kohlekraftwerke nimmt Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel jetzt Kanzlerin Angela Merkel in die Pflicht. «Tatsache ist, dass diese Vorschläge natürlich mit der Bundeskanzlerin besprochen worden sind», sagte Gabriel. Unionsfraktionschef Volker Kauder hatte zuletzt davor gewarnt, die Kohleindustrie plattzumachen. Gabriel erwiderte, die Union habe seit Wochen keinen Alternativvorschlag gemacht. Die Differenzen sollen am Sonntagabend beim Koalitionsgipfel im Kanzleramt angesprochen werden.