Kohlschreiber im Viertelfinale in Halle - Dritter Deutscher

Davis-Cup-Spieler Philipp Kohlschreiber setzt seine erfolgreichen Rasen-Auftritte auch im westfälischen Halle fort. Der Augsburger Tennisprofi gewann gegen Ivo Karlovic 6:7 (7:9), 6:4, 7:5 und zog damit ins Viertelfinale ein.

Kohlschreiber im Viertelfinale in Halle - Dritter Deutscher
Friso Gentsch Kohlschreiber im Viertelfinale in Halle - Dritter Deutscher

Gegen den 2,11 Meter großen Kroaten entwickelte sich wie erwartet eine Partie mit kurzen Ballwechseln, geprägt vor allem von Aufschlägen. Kohlschreiber ließ 26 Asse seines Gegners zu. Im ersten Durchgang konnte die Nummer acht der Setzliste fünf Satzbälle nicht nutzen. Der Augsburger meldete sich dann aber zurück - und schaffte beim Stand von 5:5 im dritten Satz das vorentscheidende Break. Nach 2:14 Stunden verwandelte Kohlschreiber seinen ersten Matchball.

Damit stehen wie zuletzt vor zwei Jahren drei Deutsche im Viertelfinale. Auch der Hamburger Alexander Zverev und Florian Mayer aus Bayreuth sind bei der mit rund 1,8 Millionen Euro dotierten 24. Auflage des Turniers noch dabei. Von anfangs sechs gestarteten Deutschen sind Dustin Brown, Benjamin Becker und Jan-Lennard Struff bereits ausgeschieden.

Mit dem Erfolg gegen Karlovic feierte Kohlschreiber seinen 385. Sieg auf der ATP-Tour. Der 32-Jährige ist damit gemeinsam mit dem früheren Wimbledon-Sieger Michael Stich der Deutsche mit den drittmeisten Siegen. Nur Boris Becker (713) und Tommy Haas (563) haben mehr.

Auf Kohlschreiber wartet nun der Österreicher Dominic Thiem oder der Russe Teimuras Gabaschwili. Gegen den aufstrebenden Thiem verlor Kohlschreiber erst am Montag das Rasen-Finale von Stuttgart.